Herzlich Willkommen im innovatek webSHOP
Portal    Kontakt    Service    Forum    Ihr Warenkorb    AGB    Impressum
Korrosionsschutz in Wasserkühlsystemen
 Home » Korrosionsschutz in Wasserkühlsystemen

Korrosionsschutz in Wasserkühlsystemen

Einführung

Wie bei allen technischen Geräten oder Anlagen die dauerhaft mit Wasser Kontakt haben, muss auch in einer Wasserkühlung ein ausreichender Schutz der Anlage vor Korrosion sichergestellt werden. Oft werden Farben oder andere Zusatzstoffe für die Wasserkühlung angeboten, die der verbesserten Optik dienen sollen. Bei uns erhalten Sie diese Farbstoffe nicht.
 
Warum ist ein solches Mittel notwendig?
 
Korrosion ist ein überall auftretender Vorgang, der besonders stark Metalle angreift. Ursächliche Faktoren sind die Gase der Luft, aber auch das Vorhandensein von Wasser. Diese Vorgänge gilt es also effektiv zu verhindern. Doch auch der Einfluß von Mikroorganismen darf nicht vernachlässigt werden. Im Wasserkühlkreislauf herrschen für Mikroorganismen hervorragende Bedingungen. Die Temperaturen erreichen für die Entwicklung besonders geeignete 40°C. Keimfrei lässt sich der Kreislauf auch nicht aufbauen, wodurch bereits bei der Inbetriebnahme nicht unerhebliche Mengen von kleinen Lebewesen die Kühlanlage bewohnen möchten. Biobefall lässt aber an allen festen Wandungen wie z.B. Schlauch aber auch an den Metallflächen, einen Belag (Biofilm) entstehen, der die Leistung der Anlage enorm herabsetzt. Die Stoffwechselprodukte schließlich zeigen starke chemische Aggressivität, was der Anlage auf Dauer schaden würde.
 
All diese Faktoren machen den Einsatz eines geeigneten Korrosionsschutzes unbedingt erforderlich.
 
Was ist innovatek Protect IP?
 
innovatek Protect - IP ist ein farb- und nahezu geruchloser Zusatz, der Korrosion in Wasserkühlsystemen zuverlässig verhindert.
Der Zusatz ist z.B. als Konzentrat erhältlich (250ml) und wird im Verhältnis 1:3 mit destilliertem Wasser gemischt (in Verbindung mit dem Mittel ist auch Osmosewasser und entsalztes Wasser verwendbar). Ebenfalls erhältlich ist die bereits fertige Anwendungsmischung (1l). Diese wird einfach unverdünnt in den Kühlkreislauf gegeben.
 
Der Zusatz ist biologisch abbaubar und insbesondere auch für den Einsatz in gemischten Kupfer-Alu Kreisläufen geeignet. Eine ausführliche Anleitung liegt natürlich ebenfalls bei. Der Zusatz ist farblos und nur schwach riechend. Durch den Zusatz wird zudem das Benetzungsverhalten deutlich verbessert. Das Mittel "innovatek Protect - IP" ist nur in geschlossenen Kreisläufen zu verwenden, beim Einsatz in offenen Systemen verbrauchen sich die vor Korrosion schützenden Bestandteile. (alle unsere Kühlsysteme sind geschlossene Kreisläufe) Im Einsatz ist eine, über die Zeit erfolgende, geringe Verfärbung des Kühlmittels normal und unbedenklich.
 
Experten Tipp: Die Zusammensetzung des innovatek Wärmeträgerkonzentrates ist aufgrund der speziellen Anforderungen sehr komplex. Auch wenn die Grundsubstanz (Ethandiol) identisch mit den meisten, auch im KFZ-Bereich Verwendung findenden Schutzmittel ist, so wird die Schutzwirkung ausschließlich von den speziellen Additiven geleistet. Ähnlich wie beim Kraftstoff für das Auto (Beispiel: Benzin und Super-plus unterscheiden sich z.B. auch nur durch die Additive), lässt sich aus der Angabe der Trägersubstanz nicht auf die Wirksamkeit schließen. Das enthaltene Ethandiol dient nur dem Schutz vor Bakterien - neben anderen Additiven die zusätzlich dafür erforderlich sind. Weiter werden durch den Trägerstoff die Ablagerung der Additive bei hohem Wärmedurchgang verhindert (Inkrustuierung mit nachfolgendem Kühlleistungsverlust).
 

EHEIM zertifiziert: Die innovatek Protect Produkte sind im PC Bereich die einzigen offiziell von EHEIM zugelassenen und für die Verwendung mit EHEIM Pumpen freigegebenen Korrosionsschutzmittel.
 
Alternativen aus dem KFZ-Bereich?
 
An ein Schutzmittel im PC-Wasserkühlbereich werden höhere Anforderungen gestellt als es z.B. beim KFZ nötig ist. Das innovatek Protect IP ist speziell auf niedrigen Temperaturbereich optimiert. Das ist nötig, da in einer Wasserkühlung nur um die 40°C herrschen. Im Auto wird der Kreislauf dagegen regelmäßig "abgekocht" (im PC nie) was z.B. den Bakterienbefall verhindert, daher ist im PC-Bereich ein wesentlich stärkerer Anteil an Hilfsstoffen zur Verhinderung des Biobefalls notwendig. Auch der Korrosionsschutz muss wesentlich stärker sein. Bereits geringe Korrosion lässt die Leistung der Kühlanlage stark abfallen, daher ist dieses Merkmal besonders stark ausgeprägt. Im Auto spielt das weniger eine Rolle - wer mal einen 10-Jahre alten KFZ-Kühler oder Motorblock demontiert hat, wird das leicht feststellen können. Was beim Auto kein Problem ist, setzt die Kühlleistung im Wakü-Bereich aber schon erheblich herab (wegen der wesentlich kleineren Flächen und höheren flächenbezogenen Leistung). Auch spielt im KFZ-Bereich der Preis eine wesentliche Rolle, die umgesetzten Mengen sind erheblich und kein Hersteller gibt seinen Mitteln mehr mit wie unbedingt nötig ist.
 
Genau diese Verbesserung des Korrosionsschutzes ist auch der Grund, warum innovatek Protect IP keinen Farbstoff enthält - im Gegensatz zu den Mitteln im KFZ-Bereich. Die Farbanteile setzen nämlich die Schutzwirkung herab was natürlich im vorgesehenen Einsatzbereich überhaupt nicht zu gebrauchen ist.
 
Farben & andere Zusätze?
 
Oft werden Farben als Zusatzstoffe für die Wasserkühlung angeboten die der verbesserten Optik dienen sollen. Bei uns erhalten Sie diese Farbstoffe nicht. Von der Verwendung im Kühlsystem muss auch unbedingt abgeraten werden, zum einen sind die Mischungen oft von unklarer Zusammensetzung (und auch oftmals äußerst gesundheitsschädlich), zum anderen können die Kühlanlagen dauerhaft geschädigt werden. Auch Lebensmittelfarben, die man bedenkenlos verzehren könnte, sind in einer Wasserkühlung pures Gift. Lebensmittelfarben setzen beim Einsatz oft CL- Ionen frei (Kochsalz!) lecker - aber nichts für die Wasserkühlung, hier wird z.B. der Korrosionsschutz komplett ausgehebelt.
 
Haltbarkeit und Wartung?
 
Im Normalfall ist der Kreislauf mit einer Füllung etwa 2 Jahre sicher geschützt. Wartung ist nicht erforderlich und beschränkt sich auf gelegentliche (etwa 1/2-Jährige) Füllstandskontrolle und, wenn erforderlich Auffüllen mit destilliertem Wasser. Weitere mögliche Maßnahmen sind die Kontrolle des pH-Wertes (Teststäbchen aus den Zoofachhandel oder Apotheke) optimal ph 8,5 mindestens ph 8. Bei Unterschreiten dieses Wertes bitte den Kreislauf entleeren, kurz mit normalem Wasser (besser Destilliertes) spülen und neu befüllen. Eine Kontrolle der Konzentration kann mittels normalen Frostschutzmessspindeln (Autozubehör) erfolgen. Der Sollwert liegt bei -9°C auf der Glycolscala.

Entsorgung & Umweltschutz?
 
Auch wenn das Mittel innovatek Protect - IP kein Umweltgift ist und die Entsorgung über die Kläranlage dort keinen Schaden verursacht (innovatek Protect - IP ist biologisch abbaubar) sollten die beim Wechsel anfallenden Flüssigkeiten gesammelt werden und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden (z.B. KFZ-Fachbetrieb). Die Umwelt wird es in jedem Fall danken.

Gewährleistung und Haltbarkeit?
 
Um den vollen Gewährleitungsumfang auf Ihre Kühlanlage zu erhalten, müssen die Komponenten mit innovatek Protect und destilliertem Wasser (oder PRO mit normalem Wasser) betrieben werden. Entsprechende Mengen des Mittels sind z.B. bei allen Sets bereits beigelegt. Für Schäden, die durch den Einsatz ungeeigneter, oder nicht freigegebener Zusatzstoffe auftreten, können wir leider keine Gewährleistung übernehmen.
 

*Alle Preise sind inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten